Reverion erhält 3 Millionen Euro SPRIND-Förderung für Long-Duration Energy Storage

Finanzierung Presse Wettbewerb

Wir freuen uns riesig, dass wir von der Bundesagentur für Sprunginnovationen (SPRIND) als einer von vier Finalisten der zweiten Phase der SPRIND-Challenge „Long-Duration Energy Storage“ ausgewählt wurden und eine Förderung in Höhe von drei Millionen Euro für diese Phase erhalten! Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung unserer Entwicklungen im Bereich der Energiespeicherung.

SPRIND Challenges sind Innovationswettbewerbe, die zum Ziel haben, Lösungen für die großen gesellschaftlichen und technologischen Herausforderungen unserer Zeit hervorzubringen. Sie entwerfen die Vision einer besseren Zukunft und versammeln die Wissenschaftler*innen, Innovator*innen und Entrepreneur*innen, die diese Vision Wirklichkeit werden lassen können. Deshalb werden die Challenge-Teams schnell und unbürokratisch finanziert und starten umgehend in einen mehrstufigen Wettbewerb. Zum Ende jeder Stufe wird die Arbeit der Teams evaluiert und nur die Besten verbleiben in der Challenge und erhalten weitere finanzielle Unterstützung, um ihre Idee weiterzuentwickeln.

Jano Costard, Challenge Officer der Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIND erklärt:

“Energiespeicher sind essenziell für die Energiewende. Hierfür brauchen wir jedoch neue und bessere Technologien. Mit der SPRIND Challenge haben wir einen wirkungsvollen Innovationswettbewerb geschaffen. Hierdurch können wir vielversprechenden Technologien zum Durchbruch verhelfen, für die es noch kein ausreichendes privates Wagniskapital gibt. Indem wir die Weiterfinanzierung in der zweiten Phase der SPRIND Challenge an Zwischenergebnisse knüpfen, sorgen wir für Wettbewerb unter den Teams und stellen sicher, dass in die vielversprechendsten Technologien und Teams investiert wird.”

In der ersten Phase der Challenge setzten wir aufbauend auf unserer bereits bewährten Biogas-Technologie einen Prototypen für die reversible Speicherung von Energie in Form von Wasserstoff um. In den nächsten Jahren werden wir die Lösung mithilfe der Förderung auf eine industrielle Größe skalieren und die saisonale Energiespeicherung erproben. Unsere reversiblen Anlagen können in Zeiten des Überschusses erneuerbaren Strom in Form von grünem Wasserstoff kurz- oder auch langfristig speichern und bei Bedarf blitzschnell über die gleichen Komponenten das Speichergas wieder in Strom umwandeln. Die Round-Trip-Effizienz liegt dabei bei über 75 Prozent.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und auf die Fortschritte der kommenden Jahre.

Weitere Informationen zur SPRIND Challenge gibt es auf der Webseite: https://www.sprind.org/de/challenges/energystorage/

Durch Felix Fischer
Co-Founder & COO